Schul-AG

Die Schul-AG des TTC

Weiter hervorragend läuft die vor drei Jahren auf Betreiben von Werner Golombek gegründete Kooperation des TTC mit der Henry-Harnischfeger-Gesamtschule. An zwei Tagen in der Woche erfreut sich die Tischtennis-Schul-AG in der TTC-Halle bei Schülerinnen und Schülern großer Beliebtheit. Der Verein erhofft sich durch die Schul-AG, Interessierte Kinder und Jugendliche für den Sport mit dem kleinen weißen Ball zu begeistern.

2000 Euro für die Tischtennis-AG

Sportstiftung fördert Kooperation zwischen Schule und Verein

Für die als Kooperation zwischen Schule und Verein praktizierte Tischtennis-AG mit 44 Schülern erhielt der TTC Salmünster 2000 Euro von der Sparkassen-Sportstiftung.

Eigentlich pausieren in der letzten Woche vor den Ferien die Arbeitsgemeinschaften der Henry-Harnischfeger-Schule. Zum Besuch der Sparkassen-Sportstiftung kamen aber doch einige Schüler in die Tischtennishalle.

Grund für den Besuch von Jürgen May, Vorsitzender der Sparkassen-Sportstiftung, und Thomas Maus, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schlüchtern, war die Übergabe der zweiten Fördermittel-Tranche. Die Stiftung unterstützt damit die Zusammenarbeit zwischen der Henry-Harnischfeger-Schule und dem TTC Salmünster.

Jeden Dienstag kommen die Schüler in die nahe gelegene Halle, um unter Anleitung von C-Schein-Inhabern und erfahrenen Spielern Tischtennis zu spielen. ,,Mit 44 Schülern ist das zahlenmäßig unsere größte AG“, berichtete die pädagogische Leiterin und Koordinatorin der AGs, Julia Czech, die selbst Mitglied im TTC ist und zeitweise aktiv spielte.

Jürgen May wies auf den 30. Geburtstag der Sportstiftung hin, der im Oktober gefeiert wird. Dann gebe es auch eine große Zustiftung von 500000 Euro, die es trotz der derzeit niedrigen Zinsen ermögliche, noch mehr zu fördern. Nach 3000 Euro zum Start im Jahr 2013 und den 2000 Euro von jetzt, könne der TTC für dieses Kooperationsprojekt Schule -Verein im nächsten Jahr noch einmal 1000 Euro erwarten, ,,wenn sie eine ordentliche Projektbeschreibung haben“, so May.

Mit 13 eigenen Mannschaften, der Schul-AG und auch noch einer „Kooperation mit einem örtlichen Unternehmen werde die Halle täglich genutzt, erläuterte TTC-Vorsitzender Gerhard Hepp. Künftig wolle sich der Verein auch der Inklusion widmen.

Inklusion werde hier schon praktiziert, sagte Direktorin Katharina Heinen. Immerhin betätigten sich Schüler von der Grundschule bis zur Sekundarstufe in der AG und spielen dort gemeinsam Tischtennis. Und die Zusammenarbeit mit dem TTC, vertreten durch Werner Golombek, sei erfrischend unkompliziert.

Neben C-Schein-Inhaber Golombek engagieren sich Peter Kiehl, Berthold Petzold, Renate und Werner Schiller sowie Burkhard Dill in der AG.

KINZIGTAL-NACHRICHTEN | Autor: lis