Chronik | 2001 bis 2010

Der TTC in den Jahren 2001 bis 2010

2001 – 2002:

Die 1.Damenmannschaft kann sich mit dem 6.Platz in der Regionalliga etablieren.Nach nur einem Jahr ist das Intermezzo in der Oberliga für die 2.Damenmannschaft beendet. Es geht wieder in die Hessenliga. Die 3.Damenmannschaft schafft überraschend den Aufstieg in die Verbandsliga. Die 1.Herrenmannschaft erreicht in der Oberliga einen guten 5.Platz.

2002 – 2003:

Die 2. Damenmannschaft steigt erneut ab und muss in der neuen Runde in der Verbandsliga an den Start gehen. Die 1. Damenmannschaft belegte in der abgelaufenen Runde einen guten sechsten Platz in der Regionalliga. Die 1. Herrenmannschaft steigt nach einer verkorksten Saison aus der Oberliga ab. Dafür sorgten einige unglückliche Niederlagen, wie z.B. das 7:9 gegen den späteren Meister TTC Vario Erfurt. Nicole Trautmann wird in Ihrem letzten Jugendjahr Hessenmeisterin im Einzel und qualifiziert sich für die DTTB Top 12 in Berlin. Die 1.Jugendmannschaft wird Siebter in der Hessenliga.

2003 – 2004:

Urgestein Alfred Mathes feiert seinen 70. Geburtstag. Die 1.Damenmannschaft muss bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt bangen. Gesichert wird dieser dann durch ein hart umkämpftes 8:6 beim TSV Langstadt. In der Hessenliga kämpf die 1.Herrenmannschaft lange um den Aufstieg. Am Ende reicht es “nur” zum 3.Platz. Die Senioren Ü 50 werden Vizemeister auf Hessenebene. Bei den Südwestdeutschen belegen Norbert Schlauch-Behrendt, Helmut Ehrhard, Gerhard Hepp und Werner Golombek den 3.Platz.

2004 – 2005:

Verstärkt durch die ehemalige jugoslawische Nationalspielerin Elisabetha Grujic erreicht die 1.Damenmannschaft in der Regionalliga den 4.Platz. Erneut Dritter wird die 1.Herrenmannschaft in der Hessenliga. Ebenfalls in der Hessenliga landet die 1.Jugendmannschaft auf Rang sieben. Höhepunkt des Vereinslebens ist der Ausflug in die thüringische Rhön. Mit den Programmpunkten Point Alpha, Erlebnisbergwerk Merkes, Bad Salzungen und als Abschluss die “Heile Schern”.

2005 – 2006:

Unter der Gesamtleitung von Karl-Walter Auhl werden von den TTC-Aktiven über Wochen Renovierungen in der Halle ausgeführt. Voraussetzung für eine eventuelle Übernahme der Halle. Die 1.Damenmannschaft mit Nicole Trautmann, Sabine Monz, Diana Sattler, Ulrike Kretschmer und Kirsten Reiß belegt den 7.Platz in der Regionalliga. Die Meisterschaft in der Verbandsliga feiert die 2.Mannschaft durch Petra Kirschner, Sandra Werthmann, Eva-Maria link und Inge Berier. Das 1. Herrenteam muss sich in der Hessenliga-Nord mit dem 6.Platz begnügen.

2006 – 2007:

Die größten Posten der Arbeiten in der Halle wurden abgeschlossen. Endlich konnte auch der Erbbaurechtsvertrag mit der Stadt Bad Soden-Salmünster unterzeichnet werden. In der Regionalliga konnte sich die 1.Damenmannschaft erst kurz vor Saisonende den Klassenerhalt sichern. Ausschlag gebend war ein Unentschieden in Homberg/Ohm. Dadurch konnte man die Teams von TuS Hausen, Kassel Auedamm und PSV Mühlhausen hinter sich lassen. Die 1.Herrenmannschaft spielte in der Hessenliga-Nord lange vorne mit. Am Ende belegte man den 5.Platz, allerdings lediglich 3 Punkte hinter dem Vizemeister. Karl-Heinz Schlacher organisierte den gelungenen Ausflug zum Weihnachtsmarkt in Erfurt.

2007 – 2008:

Die 1.Damenmannschaft fällt trotz guter Leistungen am letzten Spieltag noch äußerst unglücklich auf den 10.Platz zurück. Dies bedeutet zunächst Abstieg. Doch dann gibt es doch noch Grund zu jubeln. Denn durch den Aufstieg von Darmstadt 98 in die 2. Bundesliga bleibt ist der Klassenerhalt gesichert. Die 1.Herrenmannschaft spielte lange Zeit in der Hessenliga mit um den Aufstieg. Durch unnötige Punktverluste landete der TTC aber leider nur auf dem 3.Platz.

2008 – 2009:

Leider hat es nicht gereicht. Durch die Umstrukturierung durch den DTTB werden die Regionalligen 1 und 2 zusammen gelegt. Die Liga besteht dann aus Thüringen, Hessen, Rheinhessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Daher muss die 1.Damenmannschaft als Tabellensiebter absteigen. Ganze 4 Spiele fehlten Nicole Trautmann, Ulrike Kretschmer, Sabine Monz und Kirsten Klostermann bei Punktgleichheit mit Darmstadt und Schwarza. Dagegen konnte die 2. Damenmannschaft nach einem 8:6 im Relegationsspiel gegen Beuern den Aufstieg in die Verbandsliga feiern. Neben Spitzenspielerin Petra Kirschner waren daran Anke Noll, Sandra Sokoll, Silvia Henrich, Jutta Möckel, Inge Berier, Christiana Göbel und Judith Bös beteiligt. Die 1.Herrenmannschaft mit Christian Träger – 26:9 Spiele in den Spitzeneinzeln – , Holger Sattler, Stephen Braun, Christoph Bode, Stefan Trautmann und Marcel Herbert, belegte in der Hessenliga-Nord den 6.Platz. Die Meisterschaft in der Bezirksoberliga sicherte sich die 2.Mannschaft hauchdünn mit einem einzigen Spiel Vorsprung auf den TV Okarben. Damit schafften Joachim Nowak, Bernd Hergert, Burkhard Dill, Eugen Leibman, Rainer Henrich und Florian Glöckner den Aufstieg in die Verbandsliga.

2009 – 2010:

Der 1.Damenmannschaft gelingt der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga. Mitfavorit Reichelsheim zog sein Team zurück und Meister Homberg war nicht aufstiegsberechtigt. Da konnten Nicole Trautmann, Ulrike Kretschmer, Sabine Monz, Kirsten Klostermann und mitgereiste Fans auch nach der 6:8 Niederlage am letzten Spieltag in Homberg auf dem Heimweg zum Feiern die Rimbachfarm aufsuchen. Platz zwei mit 33:3 Punkten war hervorragend. Dagegen sah sich die 1.Herrenmannschaft nach mehreren Jahrzehnten Zugehörigkeit mit dem Abstieg aus der Hessenliga konfrontiert. Auch die 2.Herrenmannschaft schaffte den Klassenerhalt in der Verbandsliga nicht. Dies gelang der 2.Damenmannschaft mit Platz sieben. Ein sportlicher Höhepunkt waren Ulrike Kretschmer und Petra Kirschner, die als Ü-50 Team nach dem Gewinn der Hessischen und Südwestdeutschen Meisterschaften bei den Deutschen Meisterschaften den 4.Platz belegten. Und da war sogar noch mehr möglich.

2010 – 2011:

Für die 1.Damenmannschaft war Regionalliga nicht zu halten. Nur Heidesheim und Bad Homburg konnten Nicole Trautmann, Ulrike Kretschmer, Sabine Monz und Kirsten Klostermann hinter sich lassen. Doch angesichts der Distanzen von Zeulenroda (340km) bis ins Saarland war man darüber auch nicht übermäßig traurig. Die 1.Herrenmannschaft war mit dem Ziel Wiederaufstieg angetreten. Doch in wichtigen Spielen nicht in Bestbesetzung und unnötigen Punktverlusten reichte es für Christian Träger, Holger Sattler, Christoph Bode, Stefan Trautmann, Stephen Braun und Eugen Leibman nur zum 4.Platz in der Verbandsliga. Knapp wurde es auch bei der 2.Damenmannschaft in der Verbandsliga durch den aus gesundheitlichen Gründen längeren Ausfall von Petra Kirschner. Doch in der Relegation wurde der Klassenerhalt gesichert. Bei der Veranstaltung zum 60jährigen Jubiläum des Tischtennisclubs konnte immerhin die Meisterschaft der neugemeldeten 3.Damenmannschaft in der Kreisklasse Main-Kinzig gefeiert werden. Weiter an der Spitze des Vereins bleibt Gerhard Hepp, der bei der Jahreshauptversammlung einstimmig für 2 weitere Jahre zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde.